Mitmachen – Castrop-Rauxel-Blogger gesucht!

Das Castrop-Rauxel-Blog ist offen für jeden, der gern über seine Stadt schreiben möchte.

Persnliches wie politisches, todernstes wie humorvolles, schreib worber du willst und was deine Mitbrger interessiert!
Wenn du auch dabei sein willst, kannst du dich anmelden und direkt losbloggen.

2 Gedanken zu „Mitmachen – Castrop-Rauxel-Blogger gesucht!

  1. Mark Eugen

    save the planet 07 – das woodstock castrops erstrahlt in immer hellerem lichte
    Mark Eugen schrieb’s. Am 21. August 2007 um 8:53 pm Uhr.

    drob – chef niewelt und sein busenideekompane begannen vor vier jahren mit einer idee – und es scheint als würde diese einen immer breiteren rahmen bekommen. “es geht mir darum, den planet zu wahren, und jeder kann und soll ein stück dazu beitragen – das ist unsere idee. ” amen. was wie besoffenes gesabbel eines öko – linken im depri-suff klingt kommt live gar nicht so schlecht rüber. da steht er, der niewelt, irgendwo zwischen 30 bis 200 leuten, 12 ausgewählte bands, tofu-wurst und der brügermeister. da steht er, der mensch der von castrop – rauxel hugostraße aus die welt verbessert, ohne weltverbesserisch zu wirken. warum das so ist? wahrscheinlich weil das klischee untätigkeit beinhaltet. reden aber nicht tun. das jedoch ist nicht die art des niewelt. das fest wird kontunuierlich größer, die organisation wirkt eingesessen, straff und fast schon routiniert, der veranstalter locker und flockig – es ist nett. gott verdammt nett. die bands kommen gerne, sogar aus bonn und sonst woher, nicht unbedingt hundert pro der idee wegen, viele wahrscheinlich wegen der promo im ach so kargen amateurmusikerleben, aber wen interessiert das schon solange der frontmann der jeweiligen band irgendne öko-scheisse ins mikrophon lallt und somit die veranstaltung im sinne der grundintention abrundet. diesmal war es gar so, das niewelt ernsthaft auswählen musste, 30 bis 35 bands stritten sich um 12 startplaätze. das erhöhte zwar leider nur teilweise das niveau, aber sei es drum. denn hauptsache wir kaufen nicht bei großen discountern! so versucht zum beispiel die band endoplasmatisch mit dummen gequatsche den leuten zu imponieren, weil sie wohl dachten save the planet sei die betriebsfeier der grünen. man hätte sich gewünscht man würde das gerede des sängers nicht verstehen, genau so wie es bei den texten seiner songs war. als der veranstalter die band nicht kannte, die extra aus bonn anreiste, nahm das dem papst niewelt auch keiner krumm, hauptsache irgendnen regelmässiger rhytmus pumpte aus den boxen und diesmal standen sogar 2 mädels auf der bühne. wenn der veranstalter den namen nicht kennt, wieso sollte er dann hier stehen also bleibt zu sagen das die leadsängerin eine rosa gitarre hatte. nachdem turtle beach die meisten leute mit ihrer pseudo-lustigen art abgefuckt hatten, war auch die berichterstattung am ende.

    nächstes jahr gehts weiter.

    Antworten
  2. Rauxler

    Castrop-Rauxel: Europastadt | Wir waren am 21.09.17 bei schönem Wetter am Niederrhein, in der Stadt Xanten und haben diesen gotische Dom St. Viktor besichtigt, ich muss sagen überwältigend!
    Das äußere die Westfassade mit den Türmen entstammt noch der Stilepoche der Romanik, das waren doch Zeiten, sehr imposant!
    Das Innere des Doms haben wir so nicht erwartet einfach reiche Gemälde usw einfach schön.

    Quelle: https://www.lokalkompass.de/castrop-rauxel/kultur/xantens-dom-d802493.html

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.